Fragen und Antworten zu Chemtrails (14 / 56)

Wie entstehen dunkle Streifen am Himmel?

Schatten am Himmel durch Wolken, also auch durch Kondensstreifen Schattenseite des Kondensstreifens Schattenbildung am Himmel durch Wolken, also auch durch Kondensstreifen

Einfach gesagt handelt es sich hier nur um Schatten an flächiger Bewölkung, die durch andere Wolken entstehen. Diese Wolken, die die Schatten verursachen, können demzufolge natürlich auch Kondensstreifen sein.

Im Bild rechts mit dem diagonalen Streifen scheint die Sonne von unten links (auf dem Bild, nicht am Himmel), wobei sich die Sonne leicht über dem Kondensstreifen befindet - sie steht also noch relativ niedrig. Da sie somit von hinten auf den (fast) lichtundurchlässigen Kondensstreifen trifft, bildet sich der Schatten des Kondensstreifens in der Verlängerung des Streifens auf einer sehr dünnen Wolkenschicht. Da das Flugzeug aber geradeaus und damit im Schatten des Streifens fliegt, sieht es aus, als ob das Flugzeug auf einer Straße unterwegs wäre.

Aber auch die Kondensstreifen selbst können dunkel erscheinen. Das ist immer dann der Fall, wenn man entweder deren Schattenseite bei niedrig stehender Sonne sieht oder dann, wenn der Streifen selbst im Schatten ist - im Schatten einer Wolke oder im Schatten der Erde.

Schatten nicht parallel?

Da die Sonne sehr weit entfernt ist, müssten Schatten eigentlich nahezu parallel verlaufen. Wer aber bei Sonnenschein im Wald unterwegs ist oder bei bestimmten Bewölkungen gen Himmel sieht, wird feststellen, dass die Schatten auseinander gehen.

Befinden sich auf dem Weg des Lichts der Sonne zu uns Hindernisse, bilden diese Hindernisse Schatten. Die Schatten sind also in diesem Fall sehr lang und es tritt der gleiche Effekt ein, wie wenn man entlang von Eisenbahnschienen sieht: Sie laufen in weiter Entfernung zusammen und verschmelzen. Wer sich damit genauer beschäftigen möchte: Die Suchbegriffe dazu sind "Dämmerungsstrahlen" und "Wolkenstrahlen" bzw. "Crepuscular rays".

[⇧]