Zum Kopfschütteln

http://www.youtube.com/watch?v=joBsU_W6KGA

Ein herrliches Video. Leider ist das aber keine Parodie, wie man annehmen könnte. Die Macher meinen das ernst …

http://www.energiekegel.de/chembuster-acrylharz.htm

echo $arrInhalte["stopptcloudbuster"]["ueberschrift"];

Das ist ein Beispiel für Geo-Engineering, das tatsächlich durchgeführt wird.

Gerade am Anfang des Sommers 2011 beschwerten sich immer mehr Leute über die lang anhaltende Trockenheit. Aber diese ist ja auch kein Wunder, wenn man Websites wie die von Energiekegel sieht.

Immer mehr Leute bauen sich Cloudbuster, Chembuster, usw. Solch eine Technik zu bauen, ist leicht; Anleitungen gibt es wie in diesem Beispiel. Aber was ist die Folge? Immer mehr Wolken verschwinden. Mit den Wolken verschwindet natürlich auch der Regen und die Einstrahlung durch die Sonne nimmt zu - Dürren sind die Folge. Die Pflanzen vertrocknen, Gewässer trocknen aus. Das geht so weit, dass Transporte per Schiff auf Flüssen wegen Niedrigwassers nicht mehr möglich sind und Engpässe bei der Versorgung entstehen. Deshalb müssen mehr LKWs und Flugzeuge eingesetzt werden mit der Folge von mehr Abgasen und mehr Kondensstreifen.

Deshalb:

Stoppt das Geo-Engineering, erhaltet die natürliche Umwelt! Weg mit den Chembustern und Cloudbustern! ;-)

Dann kommen die Wolken wieder, es gibt mehr Regen und damit mehr Wasser, Schiffe können wieder fahren und dadurch werden weniger Flugzeuge benötigt. Und dann werden es endlich wieder weniger Kondensstreifen.

[⇧]