Sauberer Himmel: Kachelmann soll Focus lesen

Kachelmann soll Focus lesen

Focus berichtet: Methoden der Sonnenabschattung zeigen bereits innerhalb weniger Jahrzehnte Wirkung

Wir wir alles wissen, ist es eine abstruse Verschwörungstheorie, dass Flugzeuge künstliche Wolken versprühen könnten.

Wie so oft hat der Saubere Himmel auch hier wieder etwas durcheinander gebracht. Natürlich sind künstliche Wolken keine Verschwörungstheorie, denn Flugzeuge hinterlassen manchmal Kondensstreifen, die künstlich sind.

Laut Jörg Kachelmann seien Menschen, die an so etwas glauben, gar "Nazis" oder "Verrückte".

Nicht nur laut Jörg Kachelmann. Um das mitzubekommen, müsste man aber mal woanders mitlesen, statt nur Streifenvideos zu gucken. Zum Beispiel im Focus.

Dabei betonte der Physiker Thomas Leisner, Direktor am Institut für Meteorologie und Klimaforschung des Karlsruher Instituts für Technologie, jüngst im Focus, dass im Zentrum der Diskussionen über das so genannte Geo-Engineering derzeit die Methoden der Sonnenabschattung stünden, denn diese zeigten bereits innerhalb weniger Jahrzehnte Wirkung.

Richtig, es geht um Diskussionen. Dazu steht auch bereits im einleitenden Text des Focus: "Die Risiken sind immens." Und es wird auch zum Ausdruck gebracht, dass es mehr Risiken als Chancen geben würde. Die Schlussfolgerung steht dann am Ende des Textes:

Focus über Storr und Altnickel

"Doch es führt kein Weg daran vorbei, das Übel an der Wurzel zu packen und konsequent den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren. Alles andere ist keine Lösung."

So werde in Erwägung gezogen, künstliche Partikel mithilfe von Flugzeugen in der Stratosphäre weiträumig zu verteilen.

Da hat der Saubere Himmel doch mal wieder vergessen, den Inhalt vollständig wiederzugeben. Im Text steht nämlich etwas von "15 bis 50 Kilometer Höhe". Und nun die Aufgabe für die Chemtrail-Gläubigen: Recherchieren Sie mal, welche Flugzeuge in diese Höhen kommen. Die Ergebnisse könnten helfen, etwas die Angst abzubauen.

Was mit diesen Teilchen (Feinstaub) passiert, wenn diese in die Lunge und von dort aus in den gesamten Organismus des Menschen transportiert werden, interessiert die Klima-Klempner natürlich nicht.

Richtig. Die Flugzeuge, die das effektiv in diesen Höhen ausbringen könnten, gibt es nämlich noch gar nicht.

Und Herrn Kachelmann raten wir, den Focus zu lesen, um sich auf seinem Gebiet "a bisserl" weiterzubilden.

Herrn Kachelmann empfehlen wir dazu diesen Beitrag aus dem Focus: Manipulation „under cover“.

Zum Beispiel einer Veröffentlichung von "Rechtsanwalt" Storr steht dort: "Interessanterweise wurde dieser „Nachschlag“ auf vielen Internetseiten mit rechtsradikalen bis faschistischen bzw. antisemitischen Inhalten kolportiert."

Allerdings dürfte es für Herrn Kachelmann nicht neu sein, dass es sich offensichtlich um Nazis oder Verrückte handelt. Trotzdem ein Dankeschön an den Sauberen Himmel für den Vorschlag, doch mal den Focus zu lesen. Man erfährt so auch etwas zu Herrn Storr.

09.04.2012 [⇧]