Aktuelles (32 / 44)

13.11.2014: Deppen spekulieren

Sorry für die Wortwahl, aber anders als Deppen kann man Leute wie den Poster des Kommentars im oberen Screenshot oder Bert Brecht nicht bezeichnen, die derart spekulieren und Märchen in die Welt setzen, um von Beweisen für Chemtrails abzulenken.

Tipp: Diese Website hat ein Impressum.

Quelle: https://www.facebook.com/groups/823319411046083/permalink/856784357699588/

Björn Enz: https://www.facebook.com/bjorn.enz

Ergänzung per 12.02.2015:

Der Poster der Kommentare im oberen Screenshot, Björn Enz, schickte mir einen Brief. Er stellte klar, dass es sich im Kommentar um ein Zitat handle, nicht seine Meinung sei und schrieb, dass die Wiedergabe des Zitats auf einer Fehleinschätzung seinerseits beruhe. Desweiteren bat er mich, meine „Eintragung“ wieder zu löschen und führt aus, dass er es nicht besonders schon fände, als Depp bezeichnet zu werden, nur weil er eine andere Position vertrete.

Ich werde die „Eintragung“ nicht löschen, jedoch den Namen im Screenshot unlesbar gestalten. Gründe:

  1. Auch wenn es sich nur um ein Zitat handelte, wurden falsche Informationen zu meiner Person als Urheber von chemtrail-fragen.de in Umlauf gebracht. Diese Lügen konnten frei gelesen werden und es besteht natürlich das Risiko, dass diese Inhalte durch die Chemtrail-Gläubigen und andere Verschwörungstheoretiker verbreitet werden. Insofern nehme ich mir das Recht heraus, hier klarzustellen, dass es Lügen sind.
  2. Das Spekulieren mit Namen zeigt das typische Vorgehen der Chemtrail-Gläubigen und anderen Verschwörungstheoretiker. Diese können nicht auf Inhalte eingehen, so auch nicht auf die der Website. Also müssen die Chemtrail-Gläubigen gegen Personen hetzen und über Zusammenhänge in dieser Hinsicht spekulieren. Auch diese Methode zeigt Björn Enz in seinem Kommentar.
  3. In seinem zweiten Kommentar betont er nochmals meinen Namen und stellt Zusammenhänge zu Usernamen her. Dabei bezeichnet er mich als Troll. Dieses Vorgehen ist typisch für die rechten Prangermethoden der Chemtrail-Gläubigen: Es wird Persönliches genannt, zumindest sind dies Namen. So werden, wie immer gezeigt wird, persönliche Feindbilder aufgebaut. Auch hier: Inhaltlich haben die Chemtrail-Gläubigen keine Argumente, deshalb müssen sie persönlich werden.
  4. „Deppen“ sind es nun mal, die an etwas nicht Existentes glauben und versuchen, die Realität durch Lügen, Spekulationen, Erzeugen von Feindbildern und Einschüchterung zu bekämpfen. Würde eine sachliche Auseinandersetzung mit Inhalten statt mit Persönlichem erfolgen, wäre es etwas anderes. Es geht also nicht um eine andere Meinung, sondern um die Methoden, mit denen diese Meinung durchgesetzt werden soll.
  5. Die Kommentare waren öffentlich und es ist damit zu rechnen, dass die Falschinformationen weiter verbreitet werden. Auch wenn es sich nur um ein Zitat handelte, hatte es doch einen Inhalt.
  6. Der Autor dieser Kommentare, durch die die Verbreitung der Inhalte erfolgte, ist Björn Enz. Als solcher wird er benannt.
  7. Statt zu löschen, hätte er die Möglichkeit gehabt, die Inhalte seiner Kommentare selbst öffentlich richtigzustellen. Dies tat er nicht, also gehe ich an dieser Stelle darauf ein.
  8. Er hat mich in keiner Form für die Verbreitung der Falschinformationen und für die Bezeichnung als Troll um Entschuldigung gebeten. Insofern sehe ich erst recht keinen Anlass, meine „Eintragung“ wieder zu löschen.
  9. Jeder hat die Möglichkeit, mir per Mail oder Kontaktformular einen Text zu senden, den ich beim jeweiligen Artikel veröffentliche.

Quelle: https://www.facebook.com/groups/freiemedien/permalink/307050236169239/

Bert Brecht: https://www.facebook.com/emailbert

Aber das im Posting verlinkte Video ist nicht schlecht:

[⇧]