Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt


Podcast Gedankenfieber: Die Chemtrail-Verschwörungstheorie

Die Vorgänge am Himmel sind sehr komplex, vielfältig und interessant. Das sind sie schon immer. Da sich nicht jeder für alles interessiert, spielte das für die meisten Menschen jedoch keine Rolle. Wichtig war das Wetter - danach hat man gesehen.

Oft gibt es aber Aussagen, dass etwas am Wetter nicht stimme. Lange Streifen am Himmel sollen Chemtrails mit verschiedensten Stoffen sein, das Wetter sei nicht mehr so wie früher, das Wetter würde beeinflusst, die Wolken sollen nicht mehr natürlich sein. Doch was ist von diesen Aussagen zu halten?

Die Verschwörungstheorie zu den Chemtrails

Seit einigen Jahren gibt es diese Verschwörungstheorie, die unterschiedlichen Zielen dient - in erster Linie zur Manipulation der leichtgläubigen Menschen. Die wesentlichsten Inhalte dieser Märchen werden hier aufgegriffen und hinterfragt.

Zu diesen Fragen gibt es hier die Antworten bei den Fragen und Antworten zu den Chemtrails, die vor allem dazu anregen sollen, sich selbst gründlich mit der Materie zu beschäftigen - mit Fliegerei, Wetter und der Verschwörungstheorie. Nutzen Sie dabei Quellen zur Physik, Meteorologie und zur Fliegerei, Beispiele dafür sind genug enthalten. Sehen Sie sich vor allem auch historische Dokumente an - Sie werden feststellen, dass die Phänomene am Himmel weitaus länger bekannt sind, als es Fliegerei & Co. überhaupt gibt.


Die Inhalte der Seiten auf www.chemtrail-fragen.de stammen von verschiedenen Personen, die in Foren aktiv sind und etwas genauer als die Chemtrail-Gläubigen hinsehen. Sie haben in irgendeiner Form mit dem Himmel zu tun, zum Beispiel als Piloten, Meteorologen, Flugzeugtechniker, Planespotter usw.

Tore Schlunz lügt hier.

Chemtrail-fragen.de ist bewusst so aufgebaut und ausgelegt, dass jeder das Beschriebene selbst nachvollziehen und prüfen kann. Es gibt also keinerlei Inhalte nach dem Schema „XYZ hat es gesagt, also ist es so“. Bewusst werden auch keine Primärquellen wie Psiram, Wikipedia oder Jörg Kachelmann verwendet - wenn eine Verlinkung auf solche Quellen erfolgt, dann für weitere Informationen, genauere Erklärungen usw. und stets nach dem Prinzip, dass es auch ohne diese Quellen gehen würde und diese nur zur Untermalung der eigenen Aussagen dienen dürfen. Aussagen wie die von Tore Schlunz, dass sich hier auf Jörg Kachelmann berufen würde, sind also schlicht frei erfunden, um nicht „gelogen“ zu sagen.

Chemtrail-fragen.de sowie Chemtrailbilder.de werden privat betreut und finanziert, so werden u. a. auch die Kosten für Domain und Webspace allein getragen. Falls Sie den Betrieb finanziell oder inhaltlich unterstützen möchten, finden Sie auf der Seite Impressum/Kontakt Möglichkeiten dazu.

Übrigens:
Bereits 2004, als die Chemtrail-Märchen in unseren Regionen (Schweiz, Deutschland, Österreich) aufkamen, waren Schüler in der Lage, Wetterballonprojekte zu starten: Mission to sky. Chemtrail-Gläubige sind dazu heute immer noch nicht in der Lage, so dass es immer noch keine belastbare Probe vom Himmel zum Nachweis von Chemtrails gibt. Allein das zeigt schon, warum Chemtrail-Gläubige an die Märchen glauben. Sie können es nicht anders.

Viel Erfolg und viel Spaß beim Lesen!

Tipp: Das Chemtrailhandbuch

Falls Sie sich lieber mit einem Buch informieren oder ein Geschenk für einen Chemtrail-Gläubigen suchen, sollten Sie sich das Chemtrailhandbuch ansehen. Dort sind die die wichtigsten Inhalte dieser Website zu lesen, ergänzt um viele Aspekte und es befinden sich viele Abbildungen im Buch. Das Vorwort schrieb Jörg Kachelmann. Enthalten ist weiterhin ein Beitrag vom Meteorologen Ross Marsden, von einem Piloten eines Business-Jets, von einer Aussteigerin von „Sauberer Himmel“ u. v. m.

Beschreibung: Das Chemtrailhandbuch,
Buch beim JMB-Verlag: Das Chemtrail-Handbuch beim JMB-Verlag Hannover.

Als RSS-Feed hinzufügen

Aktuell bei Twitter:

Wetter-Zeitraffer - Himmel über Berlin:

Playlist bei YouTube

Blogs:

Nebenbei:

T-Home/@deutschetelekom verbreitet Verschwörungstheorien:
Chemtrails bei Deutsche Telekom
Impfgegner bei Deutsche Telekom
Dr. Holm Gero Hümmler:
Nochmal Chemtrails – zwei Vorträge, eine Demo, […]
Vom Fachmann:
Chemtrails aus der Sicht eines Verkehrspiloten
Täglich Streifen, täglich trüb?:
Der Himmel über Berlin – Tag für Tag
Patente US 7413145 und 20100314496:

Ergebnisse fremder Arbeit verbreiten:

RP Online über Dominik Storr:
Warum ein Anwalt glaubt, dass das keine Kondensstreifen sind
Der Goldene Aluhut 2015:
Die Gewinner des Goldenen Aluhutes 2015 stehen fest!
Herzlichen Glückwunsch an #Chemtrailqueen Ria den Breejen zu dieser wohlverdienten Auszeichnung!
Wie bei HAARP:
Zu teuer und ineffizient: Regierung stellt umstrittenes Chemtrail-Programm ein
Empfehlung:
„PRAVDA TV“ empfiehlt das Chemtrailhandbuch
Chemtrail oder Contrail?
17 Examples of Chemtrails vs Contrails
Bunt (YouTube):
’s Geili - Eisnebel-Halophänomen 30.01.2014 Fichtelberg-Keilberg Gebiet
Beobachtend (Twitter):
Esowatschn
Massengechmack (extern):
Folge 1: Chemtrails
Kristan Meghan und das Barium (extern):
Eine „Whistleblowerin“ bestätigt „Chemtrails“?
Skeptisch (extern):
The SKEPTATOR
Interessant und amüsant (extern):
Kondensstreifen des Todes
„Strassen Gazette“ (B. Hauck, G. Lermann):
Bundeswehr: Geo-Engineering bestätigt?
Aufhängungen der Triebwerke: Sprühdüsen?
Die wahre Geschichte des Aufstieges (extern):
[Teil 1] [Teil 2]

Übrigens:

Sobald durch Proben vom Himmel zweifelsfrei nachgewiesen wird, dass sich in Höhe der Flugzeuge, die die Streifen verursachen, Partikel befinden, die nur vorsätzlich durch Flugzeuge ausgebracht werden konnten und nicht dem Ziel des sicheren Fluges des Flugzeugs dienten, werde ich hier alle Chemtrail-Gläubigen um Entschuldigung bitten und diese Seiten vom Netz nehmen.

Wir wissen natürlich, dass das nie der Fall sein wird.

Insofern wird Peterchen, der offenbar aus der Kategorie „Neonazis oder Verrückte“ stammt, wohl vergeblich warten müssen.

Letzte Beiträge