Aktuelles (10 / 44)

25.01.2013: Bayerischer Rundfunk: Verschwörungstheoretiker seriöse Gesprächspartner

Am 13.01.2013 gab es im Kirchenfunk des Bayerischen Rundfunks einen Podcast "Kriegswaffe Erde". Darin kam auch Dominik Storr zu Wort. Der Herr also, der auf seiner Website schrieb, dass "khasarische, also nicht-semitische Juden" das Wirtschaftsgeschehen bestimmen würden. Außerdem kennen wir ihn ja als einen der Hauptvertreter der Chemtrail-Verschwörungstheorie.

Bei Twitter fragte jemand den Bayerischen Rundfunk, seit wann Antisemiten/Esoterik-Spinner in den Kirchenfunk dürften. Dabei wurde auf die Psiram-Seite zu Dominik Storr verwiesen. Der BR müsste also gewusst haben, worum es ging. Die Antwort kam - und zwar: "In den Sendungen der Redaktion Religion u. Kirche treten weder "Antisemiten" noch "Esoteriker" auf, sondern seriöse Gesprächspartner". Nun ja, wenn der Bayerische Rundfunk jetzt schon bekannte(!) Verschwörungstheoretiker ernsthaft zu Wort kommen lässt, muss man sich schon überlegen, wofür unser Geld verwendet wird.