chemtrail-fragen.de

Chemtrail-Fragen.de

chemtrail-fragen.de

Warum hinterlassen Militärmaschinen generell keine Kondensstreifen?

Kategorien: Antworten ▸ Streifen

Auch Militärmaschinen hinterlassen Kondensstreifen, wenn die atmosphärischen Bedingungen, also Luftfeuchtigkeit und Temperatur, in der Höhe des Flugzeugs entsprechend sind. Im Video sieht man eine C-17 der USAF - mit ganz normalen Kondensstreifen.

Allerdings ist es natürlich auch so, dass diese Flugzeuge nicht immer gesehen werden dürfen. Deshalb gab es dazu tatsächlich bereits Versuche mit verschiedenen Anlagen und Substanzen (z. B. Chlor-Fluor-Schwefelsäure). Das hat sich allerdings nicht bewährt. Aus dem Grund ist es so, dass die Piloten zum Vermeiden von Kondensstreifen in Luftschichten ausweichen, in denen die Bedingungen so sind, dass keine bzw. kaum Streifen entstehen. Im Unterschied zu den Chemtrail-Gläubigen wissen sie nämlich, wo sich Streifen bilden und wo nicht.

Im Gegenteil: Wer unter einer TRA (Übungsgebiet) wohnt, sieht sicher öfter mal unregelmäßige Steifen - weil eben auch die Militärflieger bei ihren Trainings nicht ganz ohne fliegen können. Die Chemtrail-Gläubigen kriegen bei den unregelmäßigen Flugmustern, die bei Übungen/Trainings nun mal so sind, regelmäßig Panik. Dies betrifft insbesondere das Saarland, die Region Augsburg - München, Sachsen, den Bereich der Nord- und Ostseeküste oder den Nordosten Deutschlands. Dieser wird übrigens auch gern für Testflüge von Airbus verwendet - Kurven können also auch davon stammen.